Leider ist das von uns ausgewählte Haus namens "Maxime One" nur ein befristetes Jubiläumsangebot gewesen und daher das Exposé auf der Viebrock-Homepage nicht mehr erreichbar. Der folgende Ausschnitt aus dem damaligen Werbeflyer vermittelt einen ersten Eindruck; wir haben uns aber für einen etwas rötlicheren Ton der Verblender und einen etwas dunkleren Holzgiebel entschieden. Auch im Innenraum haben wir einige Änderungen vorgenommen - Grundriß gespiegelt, einige Türen verlegt - aber davon erzählen wir später mehr.



In dem Werbeflyer war nur dieses eine Foto abgebildet, nach Rücksprache mit dem Betriebsleiter von Viebrock, Herrn Bätje, können wir hier aber die folgenden Ausschnitte aus den Bauzeichnungen zeigen (vielen Dank!). So soll das Haus von der Straßenseite, d.h. von Osten, einmal aussehen:



Und die Gartenseite (Westen) sieht so aus:



Von Süden aus gesehen soll sich ungefähr folgendes Bild bieten. "Ungefähr", weil wir statt der hier noch eingezeichneten französischen Balkone eine Absturzsicherung aus Ganzglas einbauen werden:



Und schließlich die Nordseite - fast genau so wie nach Süden, nur ohne die französischen Balkone. Das linke der beiden bodentiefen Fensterelemente im EG läßt sich öffnen und dient später als Nebeneingang zum Hauswirtschaftsraum bzw. als "Hundeschleuse". Das rechte ist nur aus optischen Gründen bodentief, dahinter liegt die Küchenzeile. Öffnen läßt sich davon nur der obere Teil:



Die Zeichnungen zum Innenleben des Hauses könnt ihr euch auf der nächsten Seite anschauen.

Mittlerweile haben wir übrigens erfahren, daß der für unser Vorhaben zuständige Bauleiter für sich selber auch gerade ein Maxime One baut. Er wird hoffentlich wissen, warum ;-)

Anregungen? Kommentare?

Zurück